Klimatisierung

In Wohn-, Industrie- und Bürogebäuden trägt heute die Leistungsfähigkeit der Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen entscheidend zum Komfort in den Wohn- und Arbeitsumgebungen bei.

Industriemaschinen

In Fabriken finden sich Maschinen und Anlagen im Dauerbetrieb. Sie erzeugen bei der Materialverarbeitung Geräusche und Vibrationen, die ab gewissen Toleranzschwellen isoliert werden müssen, damit die Gesundheit der Beschäftigten nicht beeinträchtigt wird (es gelten die einschlägigen Arbeitsschutzvorschriften).

Pressen und Hämmer

Blechbearbeitungswerkzeuge (Schneiden, Schmieden, Pressen und Biegen) wie Stanzen, Pressen, Scheren und Hämmer können Stöße und Vibrationen erheblicher Stärke erzeugen, die sich durch das Maschinenfundament am ganzen Aufstellungsort verbreiten.

Militär und Verteidigung

Im Verteidigungsbereich müssen die an Bord von Land-, Luft- und Wasserfahrzeugen installierten Systeme verschiedensten Anforderungen genügen. Sie müssen unter anderem ihre Funktion auch dann beibehalten, wenn sie sehr starken Vibrations- und Impulsbelastungen ausgesetzt sind, die entweder anwendungstypisch oder durch Normen vorgegeben sein können (MIL-STD-810, MIL-S-901D, MIL-STD-167).

Petrochemische Industrie

Im Bergbau  und in der petrochemischen Industrie werden Maschinen und Anlagen eingesetzt, die erhebliche Geräusch- und Schwingungsquellen darstellen können. Man denke beispielsweise an die Ölbohrung oder das Abpumpen des geförderten Materials.

Generatoren

Im Bereich der Energieerzeugung sind Verbrennungsmotoren alleine oder Generatorsets aus Motor und Generator zur Stromlieferung zu betrachten.

Maschinen mit drehenden Teilen

Jede drehende Maschine produziert Vibrationen durch Exzentrizität, Unwucht und Fehlausrichtung der sich drehenden Teile, dazu aufgrund möglicher Kontakte und Schleifen der Teile und in einigen Fällen auch wegen flüssigkeitsdynamischer und thermischer Phänomene im Maschineninneren.

Trasportwesen

Wenn elektronische Geräte, Instrumente und Anlagen in Landfahrzeugen installiert werden, sind sie bei Unebenheiten der Straße oder der Schienenstöße Schwingungsbelastungen ausgesetzt.

Luftfahrtindustrie

Wenn Elektronik in Flugzeugen, Raketen und Satelliten installiert ist, ist sie während ihrer Lebensdauer den Schwingungen aus dem Rumpf des Fahrzeugs ausgesetzt, in dem sie eingebaut ist.

Schalttafeln

Schalttafeln enthalten, abgesehen von Kühllüftern, gewöhnlich keine nennenswerten Schwingungsquellen. Sie müssen aber oft gegen die im Installationsumfeld auftretenden Vibrationen geschützt werden.

Klaviere

Ein Musikinstrument zu spielen ist eine sehr angenehme Erfahrung. Sie darf jedoch nicht die Ruhe des Nachbars stören, der die Übstunden des Instrumentbesitzers nicht unbedingt hören möchte.

Werftwesen

Schiffsrümpfe bestehen vorwiegend aus Metall. Daher muss man sorgsam darauf achten, dass die Schwingungsquellen an Bord wie Motoren, Pumpen und sonstige Anlagen nicht zuviel Schwingungsenergie an den Rumpf abgeben, wo sie sich leicht fortpflanzen. Dies führt bei Passagieren und Mannschaften zu inakzeptabel hohen Schwing- und Geräuschbelastungen, die dem Wohlbefinden abträglich sind.